Refreshing für Auditoren - Die Revision des Audit-Leitfadens DIN EN ISO 19011

Die international abgestimmte Vorgehensweise, wie Management­systeme intern und auch extern zu auditieren sind, stellt DIN EN ISO 19011 dar. Diese Norm ist seit vielen Jahren auch die Grundlage für die spezifische Ausbildung von Auditoren. Im Jahr 2018 ist die ISO-Fassung neu herausgegeben worden, die deutsche Übersetzung wird Ende des Jahres 2018 erwartet.

Im Seminar sollen insbesondere die Neuerungen aus dem Leitfaden vorgestellt werden, die der Auditor wissen muss und die seine Tätigkeit unmittelbar beeinflussen. Einen Schwerpunkt wird dabei der risikobasierte Auditansatz darstellen: Das interne Audit soll wesentlich dazu beitragen, die Vorgehensweisen der Organisation bzgl. des Umganges mit Risiken und Chancen zu untersuchen und zu bewerten. Beim Umweltmanagement sind außer dem Thema "Risiken und Chancen" noch weitere neue Themen zu auditieren, z. B. die Lebenszyklusbetrachtung und mögliche Umweltereignisse, die von außen auf ein Unternehmen einwirken können.

Erfahrungen, die die Zertifizierungsstellen in der Umstellungsphase der QM-Systeme von ISO 9001 Fassung 2008 auf die Ausgabe 2015 gesammelt haben, werden im Refreshing-Seminar vorgestellt. Dazu wird ein erfahrener Auditor einer Zertifizierungsorganisation berichten und für Diskussionen zur Verfügung stehen.

  • Inhalt

    • Die Neuerung der DIN EN ISO 19011:2018
      • Auditieren nach risikobasiertem Ansatz
      • Empfehlungen für das Management des Auditprogrammes und der Auditplanung
      • Auditprogramm vs. dokumentiertes Verfahren für die interne Auditierung
      • Rollen im Auditprozess
      • Arbeitsdokumente und Hilfsmittel
    • Erfahrungen aus den Umstellungsaudits von ISO 9001:2008 auf ISO 9001:2015 aus der Perspektive des Zertifizierers
    • Erfahrungsaustausch
  • Zielgruppe

    Führungskräfte und Mitarbeiter aus dem produzierenden und dienstleistenden Gewerbe, die interne oder externe Audits im Qualitätsmanagementsystem nach DIN EN ISO 9001:2015 aber auch in anderen Managementsystemen (Umwelt, Energie, Sicherheit und Gesundheit ...) durchführen.

    Voraussetzungen: Die Teilnehmer sollten über eine Ausbildung zum Internen oder Externen Qualitätsauditor oder über eine Ausbildung zum QM- Beauftragten und Auditpraxis verfügen oder als Auditoren anderer Managementsysteme eingesetzt werden.

  • Seminarziel

    Die Teilnehmer bekommen einen kommentierten Einblick in die Neuerung des Leitfadens für die Auditierung von Management­systemen und können daraus Schlussfolgerungen für die eigene Auditorentätigkeit ziehen.
  • Organisatorisches

    Seminardauer: 1 Tag, von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr

    Leistungsumfang und Teilnahmegebühr: Einschließlich ausführlicher Seminarunterlagen, gastrono­mischer Verpflegung und Teilnahme­bestätigung 520,- EUR zzgl. MwSt.
    Für ein In-House-Training unterbreiten wir Ihnen gern ein Angebot.