Audittechniken

Der Erfolg eines Audits hängt ganz wesentlich davon ab, wie es dem Auditor gelingt, durch Fragen und Beobachten zutreffende und ausreichende Informationen zum Audit­gegenstand zu erhalten. Nur so ist letztlich eine fundierte Aussage möglich, ob die zutreffenden Auditkriterien erfüllt sind oder nicht. Neben einer klaren Zielorientierung des Auditprozesses und der fachlichen Kompetenz des Auditors spielen hierbei seine kommunikativen Fähigkeiten eine große Rolle.
Was in der Theorie einfach klingt, kann in der Auditpraxis zur Herausforderung werden: Interviews fahren sich fest, Fragen geraten zur oberflächlichen Routineübung ohne Effekt, kritische Themen werden unbewusst umschifft, unklare Machtverhältnisse führen zu unterschwelligem Tauziehen.
In diesem Seminar ist Gelegenheit dazu, ausgehend von den unternehmenstypischen Rahmenbedingungen der Auditierung die eigene Rolle und Haltung als Auditor zu reflektieren, Gesprächsführung und Fragetechniken zu wiederholen, anzu­wenden und in unterschiedlichen Situationen zu trainieren.
Die methodischen Hilfestellungen des Auditleitfadens DIN EN ISO 19011 werden ergänzend herangezogen und auf ihre praktische Anwendbarkeit im eigenen Unternehmen hin analysiert.
Konkrete Fragen und Anliegen können bei der Anmeldung mitgeteilt oder zum Seminar mitgebracht werden.
  • Inhalt

    • Methodische Ansätze der DIN EN ISO 19011
    • Rahmenbedingungen und Zielorientierung im Auditprozess
    • Kommunikation im Audit
    • Rolle und Haltung des Auditors
    • Gesprächsführung durch Fragen
    • Fragetechniken
    • Trainieren von Fragetechniken in Einzel- und Gruppenarbeiten sowie Rollenspielen
    • Erfahrungsaustausch
    Die Intensität, mit der einzelne Themen behandelt werden, hängt von den Wünschen der Teilnehmer und der Zusammen­setzung der Gruppe ab.

    Weitere Schwerpunktthemen bieten wir Ihnen aus aktuellen Anlässen oder auf Anfrage.
  • Zielgruppe

    Mitarbeiter aus dem produzierenden und dienstleistenden Gewerbe, die interne oder externe Audits im Qualitäts- oder Umweltmanagement oder weiteren Managementsystemen durchführen.

    Voraussetzungen: Die Teilnehmer sollten über eine Ausbildung zum Internen oder Externen Qualitätsauditor bzw. zum Umweltauditor oder über eine Ausbildung zum QM- oder UM-Beauftragten und Auditpraxis verfügen. Alternativ wird eine vergleichbare Auditorenausbildung oder Auditorenpraxis in einem anderen Managementsystem anerkannt.

  • Seminarziel

    Die Teilnehmer gewinnen Sicherheit im Auditgespräch. Sie können geeignete Auditmethoden auswählen, Fragen verständlich formulieren und im Audit-Alltag auftretende Probleme klären. Damit sind sie in der Lage, im Auditgespräch relevante Informationen effektiver zu erfragen und daraufhin zu entscheiden, ob die zutreffenden Auditkriterien hinreichend erfüllt sind.
  • Organisatorisches

    Wir haben für dieses Seminarthema keine Termine und Veranstaltungsorte festgelegt, sondern werden diese immer zu Quartalsbeginn entsprechend dem aktuellen Bedarf planen. Bei Interesse sprechen oder schreiben Sie uns bitte an.

    Seminardauer: 1 Tag, von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr

    Leistungsumfang und Teilnahmegebühr: Einschließlich ausführlicher Seminarunterlagen, gastrono­mischer Verpflegung und Teilnahme­bestätigung 510,- EUR zzgl. MwSt.
    Für ein In-House-Training unterbreiten wir Ihnen gern ein Angebot.