Dreikoordinatenmesstechnik

Komplexe Messaufgaben, die in der Fertigung an der Tages­ordnung sind, können wirtschaftlich mit Dreikoordinaten­mess­geräten gelöst werden. Nicht nur Längen- und Winkel­maße, sondern auch Form- und Lageabweichungen sind in ihrer gegenseitigen Abhängig­keit und Wechselwirkung einfach und sicher zu prüfen. Um diese vielfältigen Anforderungen umzusetzen bedarf es der sicheren Interpretation der Zeichnungseintragung sowie eines umfangreichen Wissens zur Koordinatenmesstechnik und den Messgeräten.
  • Inhalt

    1. Tag: Messgrößen
    • Toleranzen für Maß, Form und Lage auf der Grundlage der GPS-Normenreihe
    • Grundlagen zu Bezügen und Bezugssystemen
    • Grundprinzip der Koordinatenmesstechnik
    • Bauarten von Dreikoordinatenmessgeräten - Geräteübersicht
    • Funktionselemente und Leistungsmerkmale eines Dreikoordinatenmessgerätes (Messsysteme, Lager und Führungen, ...)
    2. Tag: Messverfahren und Messstrategien
    • Koordinatensysteme (Werkstückkoordinatensystem, Gerätekoordinatensystem)
    • Mathematische Grundlagen der Verarbeitung von Raumkoordinaten und Messprogrammerstellung
    • Tastsysteme (schaltende und messende Tastköpfe, Taststifte und Zubehör), Auswahl und Einsatzkriterien
    • Antastvarianten technischer Oberflächen - mechanisch, optisch, Scanningverfahren
    • Grundfunktionen des Mess- und Auswerterechners (u. a. Korrigieren, Transformieren, Berechnen der Ersatzelemente und Verknüpfen, Steuern, Scannen)
    • Definieren des Werkstückkoordinatensystems und Bilden von Bezügen und Bezugssystemen anhand praktischer Beispiele
    • Antaststrategien (Wahl der Messpunktanzahl und deren Lage) und Berechnung von Referenzelementen
    • Erstellen des Messprogramms auf der Grundlage eines Prüfplanes anhand eines praktischen Beispiels
    3. und 4. Tag: Praktikum und Prüfung
    • Praktikum: Vorbereitung und Durch­führung komplexer Maß-, Form- und Lagemessungen an Übungsbauteilen
    • Prüfung
  • Zielgruppe

    Mitarbeiter aus den Bereichen Messtechnik/Qualitäts­sicherung, die komplexe Prüfungen der Bauteilgeometrie mittels Dreikoordinatenmessgeräten vorbereiten und durch­führen sollen. Auch erfahrene Prak­tiker sind angesprochen, die ihre Fertigkeiten mit den fach­technischen Grundlagen erweitern möchten. Der Lehrgang ist auch geeignet für Mitarbeiter tangierender Bereiche (Prozessplanung, Beschaffung, Entwicklung und Konstruktion), die Protokolle von 3D-Messungen interpretieren müssen, aber nur wenig über die Komplexität der 3D-Messverfahren wissen. Kenntnisse im Umgang mit technischen Zeichnungen werden vorausgesetzt.

  • Seminarziel

    Ziel des Lehrgangs ist es, den Teilnehmern das grundlegende Konzept der Dreikoordinatenmesstechnik vorzustellen und ihnen Grundkenntnisse zur Erstellung von Messprogrammen und zu Messungen an Dreikoordinatenmessgeräten zu vermitteln. Zudem werden Grundlagen zu den GPS-Normen und der entsprechenden Zeichnungseintragung gelegt. Anmerkung: Diese Schulung ersetzt keinesfalls die Bedienerschulung an der im jeweiligen Unternehmen eingesetzten Dreikoordinatenmessmaschine und der dort implementierten Software.
  • Prüfung

    Im Anschluss an den Lehrgang kann an einer Prüfung teil­genommen werden. Das Bestehen der Prüfung wird in der Teilnahmebestätigung mit "erfolgreich teilgenommen" bestätigt. Die bestandene Prüfung ist u. a. Voraussetzung für die Erlangung des Zertifikates "Fertigungsmesstechniker".
    Es gilt die Prüfungsordnung der Q-DAS GmbH.
    Die Prüfung findet am letzten Tag statt und wird in schriftlicher Form auf Grundlage von Fragen mit Auswahlantworten (Multiple Choice) durchgeführt und dauert eine Stunde.
  • Organisatorisches

    Seminardauer: 4 Tage, am 1. von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr
    am 2. und 3. Tag von 8.00 Uhr bis 17.00 Uhr
    am 4. Tag von 8.00 Uhr bis 14.00 Uhr und Prüfung einschließlich Auswertung von 14.30 bis 16.00 Uhr

    Leistungsumfang und Teilnahmegebühr: Einschließlich ausführlicher Seminarunterlagen, gastrono­mischer Verpflegung und Teilnahmebestätigung 1.350,- EUR zzgl. MwSt.
    Prüfungsgebühr 90,- EUR zzgl. MwSt
    Bei gleichzeitiger Buchung aller Module zum Fertigungsmess­techniker erhalten Sie 10 % Rabatt auf die Teilnahmegebühr.