Qualitätsmanager - QM

Nachhaltige Verbesserungen gelingen nur, wenn alle Unter­nehmensbereiche und Mitarbeiter beteiligt und geeignete Stra­te­gien gewählt werden. Die Anwendung von Quali­täts­techniken und statistischen Methoden sowie anwendungsbereite Kennt­nisse zu Motivation und Führung, zu Projektmanagement und juristischen Aspekten gehören zum Hand­werkszeug des Qualitäts­managers.
  • Inhalt

    1. Woche: Der Verbesserungsprozess
    • Das EFQM-Modell für Excellence und der Leitfaden DIN EN ISO 9004:2018
    • Qualitäts­bezogene Kosten
    • Juristische Aspekte des QM - Produkt­haftung
    • Mitarbeiterführung und -motivation
    • Der kontinuierliche Verbesserungsprozess - Vorgehen und Umsetzung
    • Gruppenarbeit und Projektmanagement im Verbesserungs­prozess
    • Bewertungsmethoden für erfolgreiches Qualitäts­management - Audits, Reviews, Selbstbewertungen

    2. Woche: Methoden im Verbesserungsprozess
    • Grundlagen der Statistik
    • Statistische Prozessregelung (SPC)
    • Stichprobensysteme (Überblick)
    • Statistische Versuchsplanung zur Optimierung von Produkten und Prozessen (einschließlich Katapult-Versuch)
    • Arbeitsbeispiele und Übungen zu allen Methoden mit Excel

    Die theoretischen Grundlagen werden in Gruppen- und Einzel­arbeiten vertieft.
  • Zielgruppe

    Führungskräfte und Mitarbeiter aus dem produzierenden und dienstleistenden Gewerbe mit Fachschulausbildung oder einer entsprechenden Berufserfahrung, die im Qualitätsmanagement tätig sind und ihre Kenntnisse erweitern und vertiefen wollen.

    Voraussetzungen: Für die Teilnahme muss eine Ausbildung zum QM-Beauf­tragten (z. B. 001-QM) nachgewiesen werden. Eine mindestens zweijährige Berufspraxis in den Bereichen Qualitätsmanagement und -sicherung wird vorausgesetzt. Das schließt sichere Normen­kennt­nisse der ISO 9001 ein.
    Es ist empfehlenswert, Zeit für die Wissensvertiefung in Eigen­verantwortung einzuplanen.

  • Seminarziel

    Ziel dieses Lehrgangs ist es, die Teilnehmer zu befähigen,
    • in produzierenden und dienstleistenden Unternehmen geeignete Qualitätstechniken und statistische Methoden auszu­wählen, deren Anwendung zu koordinieren und zu überwachen sowie
    • ein bestehendes QM-System ständig zu verbessern und so die Leistungsfähigkeit des Unter­nehmens zu erhöhen.
    Im Lehrgang vertiefen viele Praxisbeispiele das Verständnis von Norminhalten und anderen theoretischen Grundlagen. Es ist Gelegenheit, neueste Entwicklungen, Meinungen, Pro­bleme und Lösungsansätze zu diskutieren. Dabei ergänzen sich die Erfahrungen der Teilnehmer aus den verschiedenen Branchen. Das führt zu zusätzlichen Lerneffekten.
  • Prüfung

    Nach der Absolvierung dieses Lehrganges kann an der Prü­fung "Qualitätsmanager" teilgenommen werden. Bei bestandener Prüfung erhält der Teilnehmer das Prüfungs­zertifikat "Qualitätsmana­ger".
    Es gilt die Prüfungsordnung der Q-DAS GmbH.
    Die komplexe Prüfung findet an einem zusätzlichen Tag statt. Sie besteht aus einem schrift­lichen Teil auf Grundlage von Fragen mit Auswahlantworten (mutiple choice). In einem zweiten mündlichen Teil ist ein Fallbeispiel zu bearbeiten und die Lösung mündlich vorzu­stellen.
  • Organisatorisches

    In Sachsen wird dieser Lehrgang gemeinsam mit der RKW Sachsen GmbH durchgeführt.

    Hard- und Software: Jeder Teilnehmer bringt zum Training in Woche 2 einen Laptop mit. Benötigt wird die Software Microsoft® Excel ab Version 2010. Bei Bedarf kann ein Laptop bereitgestellt werden, in diesem Fall geben Sie das bitte bei Ihrer Anmeldung an.

    Seminardauer: 8 Tage Lehrgang, jeweils von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr und 1 Tag Prüfung ab 9.00 Uhr
    Optional 1 Tag Prüfungsvorbereitung von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr

    Durchführungstermine:
    Woche 1: 13.05. - 16.05.2019
    Woche 2: 20.05. - 23.05.2019
    Prüfungsvorbereitung: 27.05.2019 (optional)
    Prüfung: 28.05.2019

    Leistungsumfang und Teilnahmegebühr: Einschließlich ausführlicher Seminarunterlagen, gastrono­mischer Verpflegung und Teilnahmebestätigung 2.150,- EUR zzgl. MwSt.
    Prüfungsvorbereitung: 550,- EUR zzgl. MwSt.
    Prüfungsgebühr: 240,- EUR zzgl. MwSt.
    Für ein In-House-Training unterbreiten wir Ihnen gern ein Angebot.