Interner Qualitätsauditor - IQA

Ein QM-System muss aufrechterhalten, weiterentwickelt und verbessert werden. Dabei spielen interne Audits eine wichtige Rolle.
Als Lead-Auditor planen interne Auditoren die internen Audits zielgerichtet und prozessorientiert entsprechend dem Audit­programm der Organisation, führen sie kompetent durch und werten sie sachgerecht aus. Durch das Veranlassen von Korrektur- und Vorbeugungsmaßnahmen tragen sie zur Verbesserung des QM-Systems bei. In externen Audits (z. B. Lieferantenaudits) geben sie Unterstützung als Co-Auditor.
Dafür verfügen sie über sichere Normenkenntnisse der ISO 9001 und können diese je nach Auditsituation angemessen inter­pretieren. Sie kennen die Charakteristik unterschiedlicher Audit­arten und wissen, wie Audits geplant, durchgeführt und ausgewertet werden. Mit ihrem Grundwissen in Kommunikation können sie mit typischen Auditsituationen konstruktiv umgehen.

  • Inhalt

    1. Tag

    • Wiederholung: Grundlagen der Auditierung
    • Die Anforderungen der DIN EN ISO 9001:2015 zu Internen Audits
    • Perspektivwechsel: DIN EN ISO 9001:2015 aus Auditorensicht
    • Überblick über DIN EN ISO 19011:2018 - Leitfaden für die Auditierung von Managementsystemen
    • Durchführung prozessorientierter Systemaudits nach DIN EN ISO 19011 (1st party audit, 2nd party audit)
      • Management des Auditprogramms
      • Risikobasierter Auditansatz

     

    2. Tag

    • Durchführung prozessorientierter Systemaudits nach DIN EN ISO 19011 (1st party audit, 2nd party audit) - Fortsetzung
      • Zielorientierung im Audit
      • Auditplanung und Auditdurchführung
      • Auditauswertung und Audit­bericht­erstattung
      • Korrekturmaßnahmen, deren Umsetzung und Wirksamkeit
      • Auswahl, Befähigung und Bewertung von Auditoren
    • Fallbearbeitung von Auditsituationen

     

    3. Tag

    • Kommunikation im Auditprozess
    • Erfahrungsaustausch
    • Fallbearbeitung von Auditsituationen
    • Prüfungsvorbereitung

     

    Die theoretischen Grundlagen werden in zahlreichen Gruppen- und Einzel­arbeiten angewendet und vertieft.

  • Zielgruppe

    Führungskräfte und Mitarbeiter unterschiedlicher Bereiche aus dem produzierenden und dienstleistenden Gewerbe, die als Auditoren innerhalb des eigenen Unternehmens oder bei ihren Lieferanten tätig sind oder tätig werden wollen.

    Voraussetzungen: Für die Teilnahme muss eine Ausbildung zum QM-Beauf­tragten (z. B. 001-QM) nachgewiesen werden. Sichere Normen­kenntnisse der DIN EN ISO 9001:2015 werden vorausgesetzt. Wenn der absolvierte Lehrgang QM-Beauftragter DIN EN ISO 9001:2008 zum Inhalt hatte, dann wird die Teilnahme am Seminar zur DIN EN ISO 9001:2015 (053-QM) empfohlen. Die Teilnahme an Prozess- oder Systemaudits ist von Vorteil.
    Im Seminar wird ein Leihexemplar der DIN EN ISO 9001:2015 bereitgestellt. Es wird jedoch empfohlen, für den persönlichen Gebrauch ein eigenes Arbeitsexemplar der Norm mitzubringen.
    Je nach Vorkenntnissen ist es empfehlenswert, Zeit für die Wissensvertiefung in Eigenverantwortung einzuplanen.

  • Seminarziel

    Auditoren können die Normenanforderungen, die Anforderungen des Unternehmens selbst und die beobachtete Unternehmenspraxis zueinander in Beziehung setzen. Sie können einschätzen, ob in einer konkreten Situation die Norm DIN EN ISO 9001:2015 erfüllt wird. Es wird trainiert, Auditfeststellungen so zu begründen und zu kommunizieren, dass sie von den Auditierten als Unterstützung erlebt werden können.

  • Prüfung

    Nach Absolvieren dieses Lehrganges kann an der Prüfung "Interner Qualitätsauditor" teilgenommen werden. Bei bestandener Prüfung erhält der Teilnehmer das Prüfungs­zertifikat "Interner Qualitätsauditor".
    Es gilt die Prüfungsordnung der Q-DAS GmbH.
    Die komplexe Prüfung findet an einem zusätzlichen Tag statt. Sie besteht aus einem schrift­lichen Teil auf Grundlage von Fragen mit Auswahlantworten (Multiple Choice). Im zweiten mündlichen Teil ist ein Auditfallbeispiel zu bearbeiten. Die Lösung ist mündlich vorzustellen.

  • Organisatorisches

    In Sachsen wird dieser Lehrgang in Kooperation mit der RKW Sachsen GmbH durchgeführt.

    Seminardauer: 3 Tage Lehrgang, jeweils von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr und 1 Tag Prüfung ab 9.00 Uhr

    Durchführungstermine:
    Lehrgang: 09.04. - 11.04.2019
    Prüfung: 15.04.2019

    Leistungsumfang und Teilnahmegebühr: Einschließlich ausführlicher Seminarunterlagen, gastro­no­mischer Verpflegung und Teilnahmebestätigung 1020,- EUR zzgl. MwSt.
    Prüfungsgebühr: 240,- EUR zzgl. MwSt.
    Bei gleichzeitiger Buchung des Lehrgangs "QM-Beauftragter ‑ QB" (002-QM) beträgt der Paket­preis (ohne Prüfungs­vorberei­tung/Prüfungs­gebühr) für beide Lehrgänge 3.220,- EUR zzgl. MwSt.
    Für ein In-House-Training unterbreiten wir Ihnen gern ein Angebot. In-House-Trainings werden so konzipiert, dass eine individuelle Ausrichtung auf die Branchenspezifik sicher­gestellt ist.