Q-DAS ASCII Transferformat

Die Vorteile eines unternehmensweit einheitlichen Datenformates liegen auf der Hand. So können Messdaten von unterschiedlichen Messsystemen problemlos zusammengeführt werden, eine einheitliche Datenhaltung und Auswertung der Messwerte ist problemlos möglich. Nur so können unternehmensweite Ergebnisse miteinander verglichen werden. Damit ist keine Konvertierung der Daten erforderlich. Entsprechend reduziert sich die Fehlerrate. Dies gilt insbesondere, wenn der Hersteller das Q-DAS Datenformat zertifizieren lässt. Aufgrund des erfolgreichen Einsatzes dieses Datenformates haben sich mittlerweile mehrere Großkonzerne entschieden, das Datenformat bei Neubestellung von Messgeräten zwangsweise zu fordern.

Um den Aufwand bei den Messgeräteherstellern mit den kundenspezifischen Umsetzungen und bei den jeweiligen Kunden den Aufwand mit der Spezifikation und Überprüfung des Datenformates zu reduzieren, wurde von einem Arbeitskreis ein Lastenheft "Qualitätsdatenaustauschformat der Automobilindustrie" erarbeitet. An dem Arbeitskreis sind folgende Firmen beteiligt: Adam Opel AG, BMW AG, Daimler AG, Ford-Werke GmbH, General Motors Company, Getrag Corporate Group, Robert Bosch GmbH und Volkswagen AG. Damit wird eine weitgehende Vereinheitlichung der Datenschnittstelle erreicht.

Die Dokumente des Arbeitskreises sowie weitere Beschreibungen zum Datenformat finden Sie unter Advanced Quality Data Exchange Format (AQDEF) und nachfolgend auf dieser Seite.

Dokumente

Handbuch Q-DAS ASCII Transferformat
Stand: September 2015

AQDEF

Mehr zur AQDEF

Weitere Informationen

Weitere Informationen zur Quality Markup Language (QML) finden Sie hier.

Fachbeiträge zum Thema

QML - Quality Markup language - Qualität lernt sprechen
Fachbeitrag aus PIQ 2/03

AQDEF - Advanced Quality Data Exchange Format
Mai 2012

Schnittstellen: Sie fragen, wir antworten!
Juni 2016