Handhabung/Einrichtung

In diesem Dokument soll kurz gezeigt werden, mit welchen Möglichkeiten das Logo in den Standardberichten der Auslieferungsversion auf das eigene Firmenlogo abgeändert werden kann.

Download(PDF 455 KB)

Anhand dieses Dokuments wird Ihnen gezeigt, wie Sie die Windows Anmeldung auch in Q-DAS Produkten nutzen können.

Alle Benutzer, die sich mit einem Windows Benutzerprofil an ihrem Arbeitsplatz anmelden und dort Q-DAS Produkte einsetzen, können zur Benutzergruppe Windows Anmeldung hinzugefügt werden.

Download(PDF 548 KB)

Komplexe Filter richtig anwenden;

Die größten Geschwindigkeitsprobleme beim Arbeiten mit größer werdenden Datenbanken sind falsch aufgesetzte komplexe Filter. Arbeitsweisen, welche vielleicht noch möglich sind, wenn man sich am Beginn eines Projektes befindet oder erst wenige Daten hat, scheitern meist, sobald die Datenmange angewachsen ist. Dies kann leider in sehr vielen Projekten so beobachtet werden. Daher wird in diesem Dokument versucht, den bestmöglichen Aufbau der Filter grob zu erläutern, jedoch ohne exakt zu beschreiben, was datenbanktechnisch exakt geschieht. Solche genauen Erklärungen könnten wenn überhaupt dann nur im Projekt mit dem System-Integration-Team geschehen.

Download(PDF 616 KB)

Anhand dieses Dokuments wird aufgezeigt, welche Möglichkeiten zum Anzeigen der Zusatzdatenfelder in der Wertemaske existieren.

Download(PDF 403 KB)

Anhand dieses Dokumentes wird Ihnen aufgezeigt, wie Sie die Bezeichnungen und die Sollwerte der Fähigkeitsindizes in der Auswertestrategie individuell ändern können.

Download(PDF 931 KB)

Das Konfigurationsmanagement bietet der verantwortlichen Person die Möglichkeit Einstellungen u. Konfigurationen für Benutzergruppen u. einzelne Benutzer vorzunehmen. Dieses Werkzeug ist besonders dann geeignet, wenn mehrere Benutzergruppen mit versch. Anforderungen existieren.

Download(PDF 1,6 MB)

Dieses Dokument erläutert die verschiedenen technischen Unterschiede der „gleichen" Module (z.B. Prozessanalyse) in den verschiedenen „Produkten" (z.B. destra).

Download(PDF 573 KB)

Dieses Dokument soll die verschiedenen Möglichkeiten der Bestätigungsfunktion im CMM-Reporting erläutern. Dem Leser sollten die Grundfunktionen und der Datenfluss des CMM-Reportings in Grundzügen bekannt sein.

Download(PDF 735 KB)

Messtaster und andere Messsysteme müssen in regelmäßigen Abständen kalibriert und justiert werden. Eine Möglichkeit dies an der Linie direkt durchzuführen ist die „Einstellmessung".

Download(PDF 953 KB)

In diesem Dokument sollten die rein technischen Möglichkeiten der Software solara.MP erläutert werden bezüglich der Möglichkeiten „attributiver MSA-Auswertungen".

Download(PDF 617 KB)

Bei den Zusatzdaten handelt es sich um K- Felder auf Werteebene, welche bestimmte Informationen beinhalten. In den entsprechenden Zusatzdatenfeldern werden wertespezifische Information wie z.B. Zeit/Datum/Prüfer/Maschinennummer/Nestnummer eingetragen. Diese Informationen können später anhand von Filterbedingungen herangezogen werden, um bspw. nach den Werten eines bestimmten Zeitraumes / einer bestimmten Maschine / eines bestimmten Nestes zu suchen um diese auszuwerten.

Download(PDF 868 KB)

Anhand dieses Dokumentes wird Ihnen aufgezeigt, wie Sie einen in der Daten-Datenbank gesperrten Prüfplan wieder freigeben können.

Download(PDF 536 KB)